yw_spendenaufruf

Psalm 2: Was Advent bedeutet

Beitrag vom 10.12.2018 08:00:53

In der Adventszeit hetze ich oft von Besinnung zu Besinnung. Alles soll ja entschleunigt sein, man strengt sich an, um zur Ruhe zu kommen…fast schon paradox, oder? Auf was wollen wir uns eigentlich besinnen und ausrichten? Wo suchen wir unsere adventliche Ruhe?

In der Bibel spricht Psalm 2 von getriebenen, rebellischen Menschen, ohne Ruhe und Pause. Einem Gott, der gerecht ist und seinem einzigartigen König.

Gottes Herrschaft wird abgelehnt (V.1-6)

Weshalb spricht Ps 2 überhaupt davon, dass Gott einen König eingesetzt hat? Gott wollte doch König über sein Volk sein? Das war es doch, was diesen Gott so anders machte?

Die Verse 1-6 zeigen uns etwas über die Situation Israels damals: Gottes Herrschaft wurde von den Menschen als einengend und grundsätzlich negativ verstanden. Gottes König wurde bekämpft, noch bevor er seine Regierung überhaupt angetreten hatte. Lies einmal in den Samuelbüch…

von ruditissen

0 Kommentare

Die Psalmen: Ein Gebetbuch für Jünger

Beitrag vom 10.12.2018 07:45:32

Jetzt in der Adventszeit wollen wir eine neue Reihe zu den Psalmen starten, ganz speziell zu vier Psalmen, die im Leben Davids schon Schatten auf das Leben und Sterben Jesu vorwerfen.

Es wäre sicherlich von Vorteil, wenn du das Video des Bibelprojekts zu den Psalmen als Vorbereitung ansiehst.

Vielleicht denkst du jetzt: „Was haben denn die Psalmen mit Jesus zu tun?!“ Die Psalmen sind das Gebet- und Liederbuch der Bibel. Gott hat seinem Volk damit eine Hilfe und Richtschnur geschaffen, mit ihm im Gebet zu reden. Denn es gibt mit Sicherheit keine Situation in unserem Leben, die nicht schon einmal jemand anders mit Gott durchlebt hat. Davon zeugen die Psalmen. Sie wollen uns anleiten, ein Leben vor Jesus als seine Anbeter zu führen.

David: Der König nach dem Herzen Gottes

Viele von ihnen wurden von David verfasst. Er war der „König nach dem Herzen Gottes“. Alle Könige, die nach ihm kamen, …

von ruditissen

0 Kommentare

Gott hat etwas mit dir vor

Beitrag vom 10.12.2018 07:00:38

Gedankenspiele. Was wäre, wenn? Wenn ich vor 90 Jahren gelebt hätte, wie hätte ich mich im Nazi-Deutschland verhalten? Ich kenne einige Menschen, die sagen: „Ich hätte mich denen niemals untergeordnet. So wie Dietrich Bonhoeffer oder die Mitglieder der Weißen Rose.“ Leider bin ich mir überhaupt nicht sicher, wie ich reagiert hätte. Wie auch? Ich bin in komplett anderen Umständen aufgewachsen. Unsere Welt hat sich sehr verändert.

Dietrich Bonhoeffer habe ich gerade genannt, vielen ein Begriff. Aber eine Frau und ihre Familie, die hier bei uns vielleicht nicht so bekannt ist, ist Corrie ten Boom. Vielleicht kennst du sie schon von einigen Zitaten, die wir auf OHNE LIMIT geliebt posten. Ich finde sie und ihren Glauben unfassbar.

Corrie war Niederländerin und Christin und hätte im Leben nicht gedacht, dass sie ihren Glauben und ihr Gewissen unter Beweis stellen müsste. Sie wuchs in einem …

von System

0 Kommentare

Führe mich den Weg zum ewigen Leben

Beitrag vom 09.12.2018 07:00:50

Führe mich den Weg zum ewigen Leben.

Psalm 139,24

Der Beitrag Führe mich den Weg zum ewigen Leben erschien zuerst auf OHNE LIMIT geliebt.

von System

0 Kommentare

Die Nacht scheint so hell wie der Tag

Beitrag vom 08.12.2018 07:00:05

Die Nacht scheint so hell wie der Tag und das Düstere so strahlend wie gleißendes Licht.

Sarah Marie

Der Beitrag Die Nacht scheint so hell wie der Tag erschien zuerst auf OHNE LIMIT geliebt.

von System

0 Kommentare

Gott hat etwas mit dir vor

Gedankenspiele. Was wäre, wenn? Wenn ich vor 90 Jahren gelebt hätte, wie hätte ich mich im Nazi-Deutschland verhalten? Ich kenne einige Menschen, die sagen: „Ich hätte mich denen niemals untergeordnet. So wie Dietrich Bonhoeffer oder die Mitglieder der…

0 Kommentare