yw_spendenaufruf

Jerobeam: Weichenstellung aus Angst

Beitrag vom 14.12.2014 08:00:01

Verlierer im übrigen Leben

Ashley Null hat zwei spannende Berufe: Er ist Kirchenhistoriker und Sportseelsorger. Aus der einen Welt schöpft er für die andere. In seinem Buch „Real Joy: Freedom to be Your Best“ (Hänssler: Holzgerlingen, 2004), das anlässlich der Leichtathletik-WM 2004 veröffentlicht wurde, schreibt er über den Werdegang von jungen Sporttalenten. Manche von ihnen brennen aus, lange bevor sie ihr volles Potenzial erreicht haben. Der Grundstein für ihre Laufbahn wird mit Siegen im Kindesalter gelegt. Sobald sie die Vorteile des Gewinnens kennengelernt haben, wissen sie, dass diese Privilegien nur so lange zu geniessen sind, wie man Gewinner bleibt. Dadurch nimmt der Druck zu. Man muss sich auf sich selbst konzentrieren. Ebenfalls ist einem bewusst, dass andere nicht glücklich über den eigenen Erfolg sein können. Irgendwann kommt der Tag, an dem man wieder verliert. Der Selbst…

von ruditissen

0 Kommentare

Ich glaube, weil…

Beitrag vom 07.12.2014 08:00:58

Bei ZEIT-online gibt es seit einigen Wochen eine neue Serie. Leser der Zeitung sind aufgerufen unter der Rubrik „Wer’s glaubt“ über ihren Glauben zu berichten.

Vor einigen Wochen schrieb ein junger Mann im Rahmen dieser Serie über seinen Glauben. Das Besondere: Der Autor ist Sohn eines freikirchlichen Pastors (also ziemlich genau so jemand wie ich). Er berichtet in seinem Artikel über das Dasein als freikirchlicher Christ und was man als solcher so glaubt.

Nun ist das freikirchliche Spektrum zwar nicht sehr groß, dafür aber sehr breit mit seinen vielen Richtungen und Theologien. Von daher war ich sehr gespannt, was der junge Mann denn so zu berichten hat.

Einerseits fand ich vieles an dem Artikel sehr spannend und begrüßenswert (auch wenn ich manches wahrscheinlich anders ausgedrückt hätte). Ziemlich am Anfang beschreibt er seinen Glauben beispielsweise folgendermaßen: „Ich glaube an Jes…

von ruditissen

0 Kommentare

Predigt-Aufnahmen Josia-Konferenz 2014

Beitrag vom 12.11.2014 08:00:26

Liebe Freunde,

wir freuen uns, euch endlich die Aufnahmen der diesjährigen Josia-Konferenz zur Verfügung stellen zu können. Ihr könnt euch jede Predigt entweder im mp3-Format herunterladen oder als Video anschauen. Die Audioqualität der Vorträge vom Freitag ist leider nicht optimal, aber wir hoffen, dass euch die Predigten dennoch zum Segen werden.

Röm 3,21-28: Eine Botschaft, die uns rechtfertigt (Matthias Lohmann)

Eine Botschaft, die uns rechtfertigt (64kbps mp3)

Röm 1,16-17; 10,12-15: Eine Botschaft, die es zu verkündigen gilt (Simon Mayer)

Eine Botschaft, die es zu verkündigen gilt (64kbps mp3)

Röm 5,1-11: Eine Botschaft, die uns Frieden bringt (Rudi Tissen)

Eine Botschaft, die uns Frieden bringt (64kbps mp3)

Röm 12,1-2: Eine Botschaft, die uns verändern sollte (Matthias Lohmann)

Eine Botschaft, die uns verändern sollte (64kbps mp3)

Röm 12,3-8: Eine Botschaft, die Gemeinschaft st…

von ruditissen

0 Kommentare

Buchrezension: Ehe (Timothy & Kathy Keller)

Beitrag vom 09.11.2014 08:00:09

„Ich bin es leid, sentimentale Reden über Ehe hören zu müssen.“

Schon der erste Satz im Buch „Ehe“ (engl. „The Meaning of Marriage”) von Timothy & Kathy Keller ist Programm. Was ist das größte Problem der Ehe in unserer westlichen Kultur? Dieser und einigen anderen Fragen wird in dem Buch nachgegangen. Tim Keller gibt dabei sowohl theologische als auch sehr praktische Hinweise zum Verständnis der Ehe.

In typischer Timothy-Keller-Manier wird hier die Wahrheit Gottes der Kultur gegenübergestellt, in der wir leben. Ausgangspunkt des gesamten Buches ist dabei der berühmte Abschnitt aus Epheser 5,18-33 über die Ehe. Keller stellt sich gegen eine romantisierende Sicht der Ehe und der Liebe generell. Er will sich nicht dem unterwerfen, was die Kultur und die Medien in uns bewirken wollen: Die große Selbsterfüllung auf Kosten des Anderen. Während Hollywood und mittlerweile auch der ZDF-Wochenfil…

von ruditissen

0 Kommentare

Wir Liebestöter

Beitrag vom 02.11.2014 08:00:55

Während dem Abi habe ich ab und an die NEON gelesen, weil das hip und cool und manchmal auch wirklich interessant war. Das ist nun schon 9 Jahre her (Hilfe ich werde alt :-) ). In der Zwischenzeit scheint NEON jeden Monat das gleiche Heft herauszubringen. Auf dem Titelblatt geht es fast immer um Beziehung / Liebe / Sex / DritteWelt / SocialMedia usw.

An der Tanke blieb mein Blick letztens jedoch äußerst interessiert an der aktuellen Ausgabe hängen: LIEBESTÖTER steht da drauf. Ich war äußerst interessiert und kaufte die Ausgabe. Die Autorin Meredith Haaf wirft darin folgende Frage auf:

„Warum sind wir […] unseren Partnern gegenüber so streng, fordernd und ungeduldig? Warum bringen wir für Freunde, entfernte Bekannte oder Fremde in der U-Bahn mehr Geduld, Höflichkeit, und Wohlwollen auf als für die Menschen, die uns doch angeblich am wichtigsten sind auf der Welt?“

Nähe und Erwartungshaltung

von ruditissen

0 Kommentare

Die Tiefe unserer Hingabe

In der Wüste und nicht im Palast erkundet Gott die Tiefe unserer Hingabe.

Erwin Lutzer

Der Beitrag Die Tiefe unserer Hingabe erschien zuerst auf OHNE LIMIT geliebt.

0 Kommentare