4. Meetup

Impulse

Übersicht »

Mit dem heutigen Beitrag wollen wir eine neue Art von Instagram-Posts einführen – sozusagen eine neue Ära einläuten. ☺️

Beitrag vom 10.08.2018 13:28:31

38265299_221090181904872_5988757932022431744_n

Mit dem heutigen Beitrag wollen wir eine neue Art von Instagram-Posts einführen – sozusagen eine neue Ära einläuten. ☺️ Wir nennen es liebevoll „Youththought“, weil wir euch in dieser Reihe Gedanken und Zeugnisse von Jugendlichen und Jugendgruppen unserer Community mitgeben möchten.
Den Beginn dieser Reihe werde ich (@danielainori) machen. Ihr findet mich auf youthweb.net als @danni – ich bin dort Admin und Mitarbeiterin im PR-Team. Hier kommt mein Zeugnis:

Während meiner Schulzeit wurde ich ca. sechs Jahre lang gemobbt – sowohl physisch als auch psychisch. Ich hatte teilweise Zusammenbrüche vor Schulbeginn und habe nur geweint. Meine Menschenfurcht war extrem groß. Jedes Mal, wenn ich wieder Freundschaften schließen wollte, wurde ich verletzt und vor den Kopf gestoßen. Bis ich 2010 durch Gottes Führung in der Pause auf nette Mitschülerinnen traf. Ich kannte nur eine einzige von ihnen kannte aus meiner Parallelklasse. Lustigerweise waren die anderen Mädels Christinnen aus meiner heutigen Gemeinde, was ich damals allerdings noch nicht wusste. An Weihnachten 2010 hatte ich einen heftigen Tiefpunkt und ließ meiner Trauer auf Facebook freien Lauf – doch wie es Gott so wollte, wurde mein Post von meiner heutigen besten Freundin gelesen, die mir damals bis auf die Busfahrten komplett fremd war. Sie war aufmerksam und hörte zu und erzählte mir schließlich von Jesus und der Gemeinde, in die sie mich einlud. Überraschenderweise sagte ich zu! In der Gemeinde traf ich dann auf meine Pausen-Freundinnen, was für mich (und die anderen 😄) ziemlich verrückt war.

Ich war so überwältigt, wie offen und herzlich mir die Menschen dort begegnet sind, dass ich mich hintergefragt habe, warum sie so sind. Nach vielen Gesprächen und einige Erkenntnisse später entschied ich mich im März 2011, dem Herrn meine Sünden zu bekennen, ihn um Vergebung zu bitten und von nun an nachzufolgen. Seitdem ist mein Leben komplett auf den Kopf gestellt und Menschenfurcht in der damaligen Form habe ich heutzutage fast keine mehr. Ich möchte nun viel mehr die Menschen um mich herum lieben und Zeit mit ihnen verbringen, weil Gott sie liebt und erretten möchte. 🙌🏻 Gott sei die Ehre für die Veränderung, die er in mir gewirkt hat!
👉🏼 Du möchtest Gott mit deinem Zeugnis die Ehre geben oder hast paar interessante Gedanken auf youthweb.net geteilt? Dann schreib uns und wir veröffentlichen es hier auf Instagram. 😊

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Instagram.

von youthweb

 4 Kommentare

von Bambi 10.08.2018 15:37:15

Wow

von Rich 11.08.2018 01:29:33

Mächtiges Zeugnis! Jesus sei Dank. Und ein guter Start in die neue Ära :gg:

von tonic_rain 13.08.2018 15:32:18

Wow, ich liebe dieses Zeugnis! Ich kann mich noch daran erinnern, wie es mich berührt hast, als du es zum ersten mal in einem Meeting erzählt hast @danni

von danni 13.08.2018 21:30:22

Danke euch! 🤗 @Bambi @Rich @tonic_rain Alle Ehre sei Gott dafür.
Ich bin nach über 7 Jahren immer noch krass erstaunt – ja eigentlich neu begeistert, wie cool Gott das damals geführt hat.

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.