yw_spendenaufruf

Youthweb-Blog

← Zurück zur Übersicht

Neue Veränderungen an youthweb

verfasst von Anna_M 24.07.2018 10:55:14

Vor einem knappen Monat wurde ich zur neuen Community-Managerin ernannt. Community-Management - was ist das? Kann man das essen? Leider nein, denn das würde meine neuen Aufgaben enorm vereinfachen.
Wenn ich ehrlich bin, habe ich selbst noch nicht so ganz gecheckt, was genau der neue Job impliziert. Ich habe die Projektleitung über youthweb, so viel steht fest. Damit einhergehend bin ich die Ansprechpartnerin für alle User, koordiniere sämtliche Aufgaben im Bereich der Mitarbeiter und treffe Entscheidungen. Und was das alles im Detail bedeutet, drösel ich schon seit vier Wochen beinahe täglich selbst auf. We will see.
Jetzt "Chefin" zu sein ist eine große Ehre, aber eine noch viel größere Herausforderung. @Art4 hat seine Aufgabe außergewöhnlich gut gemacht und ich trete mit kleinen Füßchen in große Fußstapfen. Trotzdem möchte ich diese Challenge wagen und stelle euch heute ein paar meiner Gedanken vor.

Meine neue Vision für youthweb hat sich aus einem Gebet heraus entwickelt. In den letzten Wochen und Monaten habe ich Jesus immer wieder gefragt, wofür wir als Netzwerk überhaupt existieren, was er von uns möchte und wie es mit uns weitergehen kann. Gott hat mich in diesen Gebeten für viele Dinge sensibilisiert. So machte er mir beispielsweise deutlich, dass großes Potential in uns steckt, wir es aber - gerade was geistliche Dinge angeht - nicht ausreichend ausschöpfen und am Ziel vorbeischießen. Statt beispielsweise verstärkt füreinander zu beten und geistliche Zeugnisse zu teilen, debattieren wir im Forum primär über Themen wie "Wer ist christlich und wer nicht?" und "was darf ich als Christ und was nicht?". Selbstverständlich sind und bleiben diese Themen wichtig. Sie sollen aber nicht das sein, was uns als Community ausmacht.
Mein Anliegen ist, dass sich das Herz youthwebs verändert. Ich bete für eine Community, in der einer dem anderen hilft, in der Nachfolge zu wachsen und Jesus zu lieben. Ich bete für ein Netzwerk, indem wir alle Ermutiger sind und einer den anderen trägt. Das brauchen wir nämlich so dringend. Ich bete, dass wir unseren Schwerpunkt verlagern und uns ganz neu auf Jesus ausrichten. Demjenigen, der wirklich den Unterschied macht. Für diese Vision stehe ich ein und dafür kämpfe ich - mit allem, was ich habe. Und ich bin dankbar, ein großartiges Team hinter mir stehen zu haben, dass mich hinsichtlich dieser Träume unterstützt. Wir als Admins stellen uns gerade konzeptionell neu zusammen und gehen interne Prozesse durch, um uns dahingehend geistlich neu auszurichten und uns bewusst zu machen, was genau das jetzt in der Praxis bedeutet und was sich ändern sollte. Dass Jesus derjenige ist, der vordergründig daran arbeitet und Herzen verändert, versteht sich von selbst. Trotzdem glauben wir, dass er uns gebrauchen möchte und auf diesen Prozess möchten wir uns neu einlassen um euch zu seiner Ehre zu dienen.

Neben den vielen geistlichen Fragen, die uns beschäftigen, arbeiten wir gerade an einigen technischen Entwicklungen, die euch in Zukunft hoffentlich viel Freude bereiten. Seit einiger Zeit gestalten unsere Designer beispielsweise ein optisch ansprechenderes youthweb. @youthboy hat hier schon phänomenale Arbeit geleistet und ich kann euch sagen: Ihr werdet echt Augen machen! Außerdem gehen wir gerade ein paar Features an, die echt überfällig sind. @Art4 pimpt gerade unsere Galerie auf, wenn alles gut läuft, haben wir bald endlich einen anständigen Chat und dann habe ich noch ein paar andere Überraschungen auf meinem Zettel stehen. :-) Ihr dürft gespannt sein!

Richtig cool wäre es, wenn ihr uns inspirieren würdet: Was wünscht ihr euch für youthweb? Gibt es irgendwas, was ihr schon seit Ewigkeiten hier vermisst? Was stört und kann weg? Was würdet ihr euch optisch wünschen?
Eine Frage, die mir sehr wichtig geworden ist, ist die, was youthweb euch bedeutet. Also konkret: Was schätzt ihr "an uns", was ihr in anderen sozialen Netzwerken nicht findet? Welche Funktion an youthweb nutzt ihr am meisten? Was hat euch glaubenstechnisch vorwärts gebracht? Oder anders ausgedrückt: Warum seid ihr hier?
Ich frage, weil ich uns neu ausrichten und Schwerpunkte setzen möchte. Und ich will nicht einfach nur mein Ding durchziehen, sondern eure Gedanken berücksichtigen.

Also haut mal raus und ich verspreche, mir jeden Wunsch und jede Kritik zu notieren und zu Herzen zu nehmen.
Vielen Dank!

20 Kommentare

Die Kämpfe, die du kämpfst…

Die Kämpfe, die du kämpfst, geschehen niemals außerhalb von Gottes Plan.

Nach Max Lucado

Der Beitrag Die Kämpfe, die du kämpfst… erschien zuerst auf OHNE LIMIT geliebt.

Ein Kommentar